Aua, Weltschmerz.

Und dann, aus dem nichts, da tut es auf einmal wieder weh. Den genauen Ort kann ich nicht ausmachen. Ob der Schmerz dumpf oder stechend ist, in Schüben kommt oder immer latent da ist, das weiß ich auch nicht. Irgendwie ist es ein Schmerz, mit dem ich nichts so recht anzufangen weiß. Ich weiß nur,... Weiterlesen →

Kommt das Beste wirklich noch?

Das Beste kommt noch. Haben wir das nicht schon alle einmal gehört? Und möchten wir das nicht alle so gerne glauben? Glauben, dass das hier, das Jetzt, alles nur die Light-Version ist und uns jeden neuen Tag, der Beste unseres Lebens bevorstehen könnte? Er muss auf jeden Fall noch bevorstehen, denn, wenn nicht, wozu denn... Weiterlesen →

Ist das wegen Dir?

Ist das wegen Dir? Ich war feiern. Rausgehen. Das Leben genießen. Zwei Mal, relativ kurz hintereinander. Und zum zweiten Mal sitze ich nun hier danach, und frage mich, ist das wegen Dir? Ist das wegen Dir, dass mich das alles nicht mehr interessiert? Dass mir das nichts mehr gibt? Dass ich überall, das eine Gesicht... Weiterlesen →

Mach’s wie Buddha

Ich bin ein großer Fan von Glauben. Ich bin kein großer Fan von institutionalisiertem Glauben. Denn der institutionalisierte Glauben verhält sich genauso, wie andere, vermeidlich allgemeingültige Wahrheiten – es ist schlicht nicht möglich, all' den Individualitäten auf unserer Welt gerecht zu werden. Daher find' ich Glauben also top, bei vorgeschriebenen Glauben dreht sich mein Magen... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑